Meine geliebten Energy Balls

Warum heißen sie eigentlich Energy Balls? Das liegt an den Zutaten wie z. B. Die Trockenfrüchte. Die liefern durch den enthaltenen Fruchtzucker schnell verfügbare Energie und die Ballaststoffe in den Haferflocken und Nüssen sorgen dafür, dass dieser Energieschub lange anhält. Bevor ich das Rezept verrate, schreibe ich euch schnell noch was zu den Haferflocken.Hafer ist eines der gesündesten Getreide, da er ein hervorragender Nährstofflieferant ist. Schon eine kleine Menge reicht, um täglich eine große Menge an interessanten und wichtigen Vital- und Nährstoffe aufzunehmen. Hafer liefert Biotin, gut für Haut, Haar und Nerven, Vitamin B1 für starke Nerven und Vitamin B6 für eine ausgeglichene Psyche. Zudem enthält er Eisen, was Fleisch essen überflüssig macht. Einmal mehr, Haferflocken zu essen und am besten natürlich Vollkorn 😊

Hier nun endlich das Rezept 👇

Zutaten für ca. 28 kleine Stück:

  • 1/2 Orange
  • 50 g Haferflocken fein
  • 75 g Datteln (Kernlos)
  • 50 g Mandelkerne oder Stückchen

Die halbe Orange auspressen und 2 EL davon mit den Haferflocken in einer Schüssel vermischen. Die Dattel, Mandel und den Rest des O-Saftes in einem Blitzhacker fein zerkleiner. Danach die Masse gut unter die Haferflocken mischen. Aus der Dattel-Masse 28 etwa gleich große Kugeln (ca. 2 cm) formen und auf ein Backblech (mit Backpapier auslegen), die Kugeln darauf verteilen und mindestens 1 Stunde trocknen lassen. Pro Portion, dass sind ca. 7 Energy Balls, hat unser Powerfood ca. 230 kcal.

Da alles Geschmackssache ist, könnt ihr natürlich statt Datteln ebenso gut  andere getrocknete Früchte und Flüssigkeit verwenden.