Buddha Bowls

Ja ich weiß, der Trend ist nicht mehr der neuste, dennoch kennen einige ihn noch nicht oder haben ihn noch nicht ausprobiert - Buddha Bowl. Ich bin so begeistert, weil er mir fast alles liefert was ich täglich brauche (mehr dazu s. u.).

 

Wieso heißt es eigentlich "Buddha-Bowl"?

"Bowl" kommt aud dem englischen und heißt übersetzt Schale und der "Bowl-Food" ist ein leckerer Inhalt mit dem sich die Schälchen vom Frühstück bis zum Abendessen hübsch  und vor allem gesund bestücken lassen. Pfiffige Gastronomen haben einen Trend daraus gemacht, aber wieso "Buddha"?

In der Tradition des Zen-Buddhismus wird Ōryōki praktiziert – das ist eine meditative und ritualisierte Form des Essens. Ein Ōryōki-Set besteht unter anderem aus unterschiedlich großen Schüsseln, von denen die größte auch „Buddha Bowl“ (jap. „zuhatsu“) genannt wird.

Präzise Abläufe, bewusstes Essen und Dankbarkeit für eine angemessene Menge Nahrung sind Kerngedanken, die Ōryōki durchziehen. Auch wenn der Bogen nicht ganz geschlagen wird, findet sich die Idee vom bewussten, maßvollen Genuss auch im Buddha-Bowl-Trend wieder.

Was soll rein?

Ein klares Rezept gibt es nicht, jeder bastelt sich seine persönliche Buddha Bowl zurecht und rein darf was schmeckt. Eine hübsche, runde Schüssel, die genügend Platz für einen Hauptspeise bietet, ist ein guter Anfang.

Hier gibt es eine kleine Hilfe:

10% gesunde Fette

Avocado, Nüsse, Dressings mit guten Ölen, Samen, Kerne, Sesamsauce

30% Proteine

Hülsenfrüchte, Falafeln, Tofu, Schafskäse, Eier, Hühnchenbrust, Quark, Joghurt, Roggen, Hafer, Dinkel

40% Vitamine & Mineralstoffe

Obst oder Gemüse je nach Saison, roh oder gedünstet

20% vollwertige Kohlenhydrate

Vollkornreis, Quinoa, Süßkartoffel, Kartoffel, Volkornnudeln, Sobanudeln, Couscous, Kürbis

Für das Topping

Sprossen, frische Kräuter, Sesam, Früchte u.v.m.

Das Mengenverhältnis kannst du flexibel anpassen. Großer Vorteil: du kannst je nach Aktivität z. B. mehr Kohlenhydraten bei intensiven Ausdauersport dazu geben, oder nach intensivien Krafttraining gibst du mehr Eiweiße, Vitamine & Mineralstoffe dazu, für eine bessere Regeneration. Es ist (fast) alles erlaubt, wenn die Balance stimmt.

Gesund und ausgewogen zugleich

So eine Buddha Bowls besteht aus allen wichtigen Ernährungsbausteinen: Hülsenfrüchte oder Quinoa liefern reichlich Proteine, wichtiger Baustein für unseren Körper vor allem für Muskel- und Nervenzellen. Komplexe Kohlenhydrate – zum Beispiel in Vollkornnudeln, Reis oder Süßkartoffeln – liefert Energie, lassen den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigen und machen auch noch lange satt. Möhren, Apfel, Paprika, Tomaten und Co. haben viele Ballaststoffe (machen satt) und sind vollgepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen. Gute und gesunde Fette, wie in Avocados, Öle oder Nüssen, runden die gesunde Mischung ab, da wir sie als Transporter brauchen.

 

Extrem vielseitig

Weil die Zutaten relativ simpel sind, kannst du dich nach Lust und Laune austoben und zum Beispiel nach dem Saisonkalender ausrichten, typisches Wintergemüse ist z. B. Grünkohl, Rosenkohl oder Pastinaken. Mit etwas Obst, Haferflocken, Quinoa oder Quark ist die deine Bowl schnell fürs Frühstück tauglich.

 

Essen weg hauen? Das war gestern

Ein weiterer super Grund ist, Reste vom Essen zu verwenden und nicht mehr weg zuhauen. Egal ob das Frühstücksei, gekochte Nudeln oder Reis von gestern. Gemüse was nicht mehr so knackig ist, packst du mit Öl, Gewürzen und Knoblauch in eine Ofenform und röste sie im Backofen bei 200 °C für ca. 20-30 Minuten, Hummus oder etwas Quark dazu - einfach nur köstlich.

 

Für jede Ernährungsform

Egal ob Vegan, Vegetarisch, glutenfrei oder Low Carb - ist etwas dabei. Die Community wächst und postet fleißig Bilder.

 

Bowl schnell gemacht

Klar, man kann viel Zeit und Liebe in so eine Bowl stecken, aber nicht immer hat man so viel Zeit und es muss schnell gehen. Kein Problem!

 

Kohlenhydrate: Couscous oder Ramennudeln brauchen max. 5 Min.  im Vergleich zu Reis oder Nudeln.

Proteine: Vorgekochte Kichererbsen aus dem Glas sind nur ein Klick von der Buddha Bowl entfernt.

Vitamine & Mineralstoffe: Salate gibt es schon vorgewaschen und zerkleinert zu kaufen und beim Gemüse kannst du auf Sorten setzen, die nicht geschält werden müssen, Babykarotten oder Radieschen zum Beispiel.

 

Somit lassen sich die leckeren Buddha Bowls auch auf Arbeit nehmen.

 

Ich hoffe ich konnte euch begeistern, so eine leckere Bowl selber auszuprobieren. Euer Ergebnis könnt ihr sehr gern auf Instagram teilen, mit #ivisbowls #ivisfitfood versehen und mich mit @ivi_ib.gesundheit verlinken. Die beste Bowl veröffentliche ich auf meinen Blog und erwähne euch dazu.


Bleib GESUND, FIT UND IN BEWEGUNG!

Eure Ivi 😘

Frühstücks Bowl
Frühstücks Bowl