Urin-pH-Messung

Die pH-Skala reicht von 0–14. Der pH-Wert 7 ist neutral. Von sauren pH-Werten spricht man bei Werten, die kleiner sind als 7, Werte über 7 sind dagegen basisch.

 

Der Urin-pH-Wert schwankt im Tagesverlauf natürlicherweise zwischen 5,0 und 8,0 und ist u.a. abhängig von den Mahlzeiten. Eine einmalige Messung reicht daher nicht aus. Ideal ist es, die Urin-Messungen vor und 1–2 Stunden nach jeder Mahlzeit vorzunehmen. Der Morgenurin liegt meist im sauren Bereich, da der Körper nachts verstärkt Säuren ausscheidet. Nach einer Mahlzeit gibt es beim gesunden Menschen zur Einleitung der Verdauung eine Basenflut.

 

Tagesprofil erstellen

Zur Bestimmung des individuellen Säure-Basen-Profils sollten über den Tag verteilt ca. sechs Messungen durchgeführt werden. Trage die Ergebnisse in eine Messtabelle ein und zeichne eine Kurve. Der weiße Bereich (siehe Abbildung) zeigt den wünschenswerten Verlauf des Urin-pH-Werts an.


Quelle: Dr. Jacobs
Quelle: Dr. Jacobs

Wichtig:

Einzelne Messungen des Urin-pH-Wertes sind leicht irreführend. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, solltest du mindestens drei bis sechs Tage lang regelmäßig messen.

 

 

Die Interpretation der Urin-pH-Werte kann hilfreiche Hinweise über dein Säure-Basen-Status liefern, doch dürfen diese Werte nie isoliert betrachtet werden. Die Ernährungs- und Lebensweise sollte immer mit einbezogen werden. Wenn du genaue Fragen dazu hast, dann vereinbare gern einen Termin mit mir.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0