Wasser

Hey ihr Lieben. In meiner Story hatte ich euch vor kurzem gefragt, ob ihr darauf achtet, was ihr für Wasser trinkt. 59% haben für JA gestimmt, worüber ich sehr erfreut war. Ganz ehrlich, dass hätte ich nicht gedacht 😄 Ich wollte noch von euch wissen, worauf ihr achtet. Wisst ihr überhaupt was ihr da trinkt?

 

Hier ein paar Antworten zu den wichtigsten Fragen rund ums (perlende) Nass:

 

Mineralwasser ist das beliebteste Getränk in Deutschland. Knapp 150 L trinkt der Deutsche im Jahr.

Ne ganze Menge!

Mehr als 200 Brunnenbertriebe füllen ca. 500 verschiedene Mineralwasser und 35 Heilwässer ab - ein Vorkommen, das weltweit seinesgleichen sucht.

 

Wasser und Gesundheit

Gesundheit bildet die wichtigste Grundlage unserer Lebensqualität. Dabei spiel hochwertiges Trinkwasser eine große Rolle. Wasser dient als wichtigster Nährstoff in unserem Körper, den wir bestehen aus 50-70% aus Wasser (Blut aus 90%). Das Wasser in unserem Körper folgende Funktionen:

Transportmittel
Wir verlieren täglich ca. 2,5 Liter Flüssigkeit durch Schweiß, Atmung und Körperausscheidung. Durch Wasser ist es möglich, dass „Stoffwechselgifte“ wie Milchsäure (Laktat) und Harnsäure (Purine) schnell abtransportiert werden. Um dem Körper die verlorenen Mineralstoffe schnell wieder zu geben, hilft rechtzeitiges Trinken. Dabei erfüllt das Wasser die Funktion, Nährstoffe und Sauerstoff über die Blutbahn zu den Zellen zu transportieren.

Wohlfühl- und Vitalbrunnen
Bei regelmäßigen Wasser trinken, werden die Zellen mit Wasser und den darin gelösten Nährstoffen versorgt. Auch steigt der Sauerstoffgehalt der Zellen an. Durch die verbesserte Versorgung der Zellen können sie ihre entsprechende Funktion optimal erfüllen: Die Muskeln arbeiten schneller und kräftiger, die Hirnzellen werden besser durchblutet und arbeiten effektiver, die Immunzellen werden angeregt. Dadurch fühlen wir uns leistungsfähiger, wacher, konzentrierter - rundum vital.

Kühlmittel
Damit die Körperkerntemperatur, insbesondere bei Hitze und körperlicher Betätigung, konstant zwischen 36 und 37 Grad Celsius bleibt, sorgt Wasser für die 
Temperaturregulation.

Neutralisation
Unser Körper übersäuert stark in Extremsituationen wie Stress, Überanstrengung, Fehlernährung etc.. Bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr, vor allem mit einem hohen Hydrogencarbonat,
 kann Wasser die Übersäuerung relativ gut neutralisieren.

 

Worauf sollte man bei Wasser achten?

Wenn du oft Leitungswasser trinkst, sollte dir bewusst sein, dass Verunreinigungen drin sind. Dies kommt nicht von den Wasserwerken, sondern von den eigenen Rohrleitungen, die teilweise sehr veraltet sind und somit gelangen Schwermetalle (Blei) oder auch Bakterien und Keime ins Trinkwasser. Zu viel Schwermetalle kann mit gefilterten Wasser vermeiden. Es gibt unterschiedliche Arten von Filtern. Dabei spielt das "wie oft trinke ich Wasser aus der Leitung" und "wo trinke ich am meisten" eine große Rolle.

Es gibt kleine tragbare Filter oder feste Filter an der Wasserleitung.

BRITA Wasserfilter

 

Bei Bakterien oder Keime sollte man darauf achten, dass man das Wasser am Anfang etwas ablaufen lässt und das das Kaltwasser unter 25 Grad und Warmwasser über 55 Grad beträgt.

 

Flaschenwasser wird in der Regel kontrolliert, hier kann man nur nach seinen Bedürfnissen das beste heraussuchen.

Zum Beispiel für alle die sich eher vegan oder vegetarisch ernähren, sollten auf ein calcium- und mineralstoffreiches Mineralwasser greifen. Dann ist es ratsam die Mineralwassermarke öfters zu wechseln, damit ist eine ausgewogene Zufuhr die unterschiedlichsten Mineralstoffen und Spurenelementen gewährleistet, denn jedes Wasser hat eine andere Zusammensetzung.

Empfehlenswert ist auch kohlensäurehaltiges Wasser in Glasflaschen zu kaufen. Keiner kann genau sagen, ob aus PET-Flaschen, krebserregende Wirkung hervorgeht.

Hier oben F 

habe ich ein Heilwasser von GEROLSTEINER, wo 382 mg Calcium, 107 mg Magnesium und

2008 mg Hydrogencarbonat enthalten sind. Es verbessert die Calciumversorgung und kann unterstützend

bei der Behandlung von Osteoporose sein.

 

Aus ethischen Gründen sollte man Wasser von Nestlé meiden, da die Wasservorräte der Welt von Nestlé privatisiert werden um für teures Geld weiter zu verkaufen (nicht nur das!). In anderen Ländern verdursten tausende Menschen, um das wir teures Wasser trinken können und dabei haben wir (s.o.) mehr als 200 eigene Brunnenbetriebe (unbegreiflich).

Wasser von Nestlé: ACQUA PANNA, CONTREX, Frische Brise, NESTLÈ Pure Life, S.PELLEGRINO und Vittel 

 

Download
Hier eine
Quelle: www.plus-magazin.com
Wasserübersicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.7 KB