Roh, gedünstet oder gekocht - was ist richtig?

Diese Frage hast Du Dir sicher schon mal gestellt - sind noch genügend Vitamine nach dem Kochen drin?
Würden keine Vitamine/Nährstoffe mehr drin sein, würden ganz viele an Vitaminmangel gestorben sein.

Es gibt hitzeempfindliche Vitamine und solche, die sich durch Hitze kaum beeindrucken lassen.
Vitamin B1, B5 und Vitamin C gehören zu den hitzeempfindlichsten Vitaminen. Ab 100 Grad zeigen sich ein herber Verlust von bis zu 50%. Kocht man z. B. Brokkoli 5 Minuten sind 65% der Vitamine weg, auch durch das Kochwasser (wasserlösliche Vitamine). Daher solltest Du viel öfters B-Vitamine, Folsäure und Vitamin C als Rohkost in Deine Ernährung einbauen, um gut versorgt zu sein.

 

Gemüse mit Vitamin C, B und die man Roh genießen kann:

Brokkoli

Blumenkohl

Grünkohl

Fenchel

Rotkohl

Spargel

Spinat

 

Hier ein Salat aus rohen Spargel, Brokkoli und Radieschen. In allen Dreien ist B-Vitamine, Vitamin C und Folsäure drin die Roh z. B. für eine schöne Haut sorgt, die Abwehrfunktion stärkt, helfen bei Knochenbrüche & Wundheilung und Binde- & Stützgewebe, dazu ist er ist histaminfrei und basisch.

Was brauchst Du:
• je 250 g grünen und weißen Spargel

• ca. 5 große Radieschen

• ein paar Kräuter nach Geschmack
• gutes Öl z. B. Walnuss- oder Sesamöl
Alles klein schnippeln und mit Öl anrichten (histaminfrei Variante).

Du kannst gern noch paar Erdbeeren und etwas Pfeffer dazu geben.

Dann lasse es Dir schmecken.